Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.

Hoftiere
      >> zu den Verstorbenen


Bilder von Pixabay

Chuck von Ginelli "Chucky"
Australian Shepherd, 8 Jahre
blue merle, 51cm

Ein agiler und sportlicher Aussie-Junge, der beschäftigt werden möchte. Total aufgeschlossen begegnet er Allem und Jeden. Chucky ist ein liebevoller Schmuser, der gern bei Allem dabei wäre. Er kommt super mit Mensch und jedem erdenklichem Tier aus.

Seit Ende Juni 2021 hat der Aussie mit beginnendem grauen Star auf dem linken Auge zu kämpfen.


Bilder von Pixabay
Elisa & Evi
Saanenziegen, 14 & 10 Jahre

Elisa kommt von der vesländischen Tierschutzorganisation PetIt
Geboren wurde Elisa auf einem ganz normalen Bauernhof, wo sie, nachdem sie von ihrer Mutter nicht ausreichend versorgt werden konnte, mit Hand aufgezogen. Das war keine leichte Sache, denn schon bei Geburt war sie eher schwächlich und nicht nur die ersten Nächte waren kritisch, während ihrer gesamten Kindheit gab es immer wieder mal Rückfälle und schwierige Zeiten. Wenn es kalt war, verkühlte sie sich und hustete ewig, wenn zu wenig Sonne schien, wuchs sie nicht und wenn der Vollmond leuchtete, hatte sie keine Lust auf Fressen - oder so ähnlich. Jedenfalls war sie immer wieder teilweise so krank, dass es wieder steil bergab ging und alle um ihr Leben bangten, weshalb sie auch mehr und mehr in die Familie integriert wurde. Dabei hat sich Elisa zu einer Hausziege im wahrsten Sinne des Wortes entwickelt, denn warme Wohnräume findet sie prinzipiell klasse. Auch wenn sie inzwischen ganz gut alleine klar kommt, marschiert sie gerne durch offene Türen - ins Haus, ins Stüberl, in die Pferdebox oder zum Nachbar. Ansonsten wandert sie am liebsten dorthin, wo viel los ist, denn im Mittelpunkt stehen gefällt ihr sehr gut - schauen, nicht streicheln, ist ihr dabei am liebsten. Sie ist aber auch sehr gelassen und toleriert es schon mal, wenn ihr der nette Mann mit den Kräutern in der Hand fast den Hals abklopft oder die Kinder unbedingt ihr Fell anfassen wollen. Wenn es ihr zu viel wird, geht sie weg, aber meistens lässt sie es einfach über sich ergehen - tun würde sie jedenfalls keinem Menschen etwas. Neben ihren Besuchen ist ihr zweites Manko nach wie vor ihre Gesundheit - beim Futter und der Haltung ist bei ihr wirklich Vorsicht geboten, denn immer wieder fängt sie an zu schnupfen, braucht zusätzliche Mineralien oder verträgt ihr Essen nicht. Und Elisa ist zwar kein Staubsauger, der sofort alles runterschlingt, aber all zu wählerisch ist sie auch wieder nicht, daher sollte man sich nicht drauf verlassen dass sie schon weiß was gut für sie ist. Mit anderen Ziegen kommt Elisa gut klar, solange sie nicht zu viel genervt wird, andere Tiere ignoriert sie meistens, kann sich aber auch schon mal verteidigen, wenn ihr ein Hund zu wild wird oder ein Federvieh zu sehr auf die Pelle rückt.

Nach Emmis Tod im Dezember 2020 konnten wir glücklicherweise bereits im Jänner 2021 eine neue Ziege zu uns auf den Techelhof holen. Evi ist ebenfalls eine Saanenziege, trägt aber, anders als Elisa, keine Hörner.
Typisch Saanenziege ist Evi äußerst umgänglich, ruhig und stoisch. Der Esel unter den Ziegen könnte man meinen. Evi konnte schnell Vertrauen zu uns fassen und auch Elisa scheint zufrieden mit ihrer neuen Freundin zu sein. 


Bilder von Pixabay
Das Federvieh "Franz & die Margits, Brunhild & Siegfried"
1 Hahn & 4 Hühner, 2 Gänsedamen

Unsere gefiederten Bewohner laufen ebenso wie die Ziege frei am Hof herum. Sie haben eine kleine Gefieder-freundliche Hütte mit überdachtem Auslauf für die Nacht, aber ansonsten verteilen sich die Viecher gern über den Hof. Namen haben die Dinger auch: die Hühner heißen Margit, der Hahn "hört" auf den Namen Franz und die Gänsedamen heißen Brunhild & Siegfried.


Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.